SilveOS - Browser-Betriebssystem auf Basis von Silverlight

IT/Technik   Admin Matthias Schleusener    18.2.2010, 14:05 Uhr  

ReTweet!

Google hat es bereits mit seinem eigenen Betriebssystem „ChromeOS” vorgemacht.
Jetzt legt der Marktführer im Bereich Betriebssysteme nach.

Mit SilveOS.com präsentiert Microsoft ein Betriebssystem, das sich über den Browser aufrufen lässt.
Das System basiert auf der Technologie Silverlight und bietet bereits in dieser frühen Alpha-Version zahlreiche Features.

Das Browser-System lässt sich starten, indem man die Anwendung über einen beliebigen Browser aufruft (Silverlight vorausgesetzt!).
Dort meldet man sich anschließend über einen Gast-Account an und gelangt auf den Desktop. Wer sich den desktop etwas genauer anschaut, wird schnell feststellen, dass dieser stark an das Betriemssystem „Windows Vista” erinnert. Dies ist auch gewollt. so kann der Nutzer in einer vertrauten „Windows-Umgebung” arbeiten.

Die auf dem Desktop hinterlegten Desktop-Verküpfungen lassen sich per Doppelklick starten.
Derzeit bietet das System folgende Applikationen an:

  • Dateimanager
  • Browser
  • Media-Player
  • Texteditor
  • RSS-Reader
  • Paint-Klon
  • diverse Spiele (z.B. Schach und Solitär)
  • Twitter-Client
  • Bildbetrachter (für den Web-Service „Flickr”)
  • Client für „Virtual Earth

Am rechten Bildschirmrand befinden sich sog. ”Widgets (Uhr, Kalender, Notizen), wie man sie seit Vista kennt.

SilveOS lässt sich auch lokal auf dem eigenen Rechner installieren. Dabei wird einfach eine Verknüpfung zu der Web-Anwendung erzeugt. Man kann in dem System auch beispielsweise den Desktop-Hintergrund nach eigenem Belieben ändern und eigene Anwendungen installieren, die im XAP-Dateiformat vorliegen.

Natürlich stellt diese Version noch eine recht frühe Entwicklungsstufe des Systems dar. Man darf aber gespannt sein, welche Features in dem System noch Einzug halten.
weiter Informationen stehen im Forum von SilveOS.com zur Verfügung.

Wir werden die weitere entwicklung verfolgen und berichten, sobald es Neuigkeiten gibt.

Ich habe einmal einen Screenshot angefügt, der den Einsatz des Systems am Beispiel der cybton.com-Webseite zeigt.

SilveOS.com - Neues Microsoft-Browser-Betriebssystem

Quelle: winfuture.de

Kommentare/Trackbacks lesen

1) SammysHP schrieb am 18.2.2010 um 14:27 Uhr:

Da bleibe ich doch lieber bei eyeOS. Denn da brauche ich lediglich JavaScript und ich kann es auf meinem eigenen Server installieren und auch den Code einsehen.

2) Admin Matthias Schleusener schrieb am 18.2.2010 um 14:33 Uhr:

Naja...

Ist aber mal interessant, zu wissen, dass Microsoft auf dem Gebiet auch Aktivität zeigt...

3) Admin skoch schrieb am 18.2.2010 um 14:37 Uhr:

Erinnert mich ein bisschen an eine VM, nur webbasiert. Ich hab das bisher noch nicht gebraucht, aber wer weiß, vielleicht finde sogar ich mal den Nutzen dahinter.

4) DJH schrieb am 18.2.2010 um 19:35 Uhr:

Hm... nur so ne spontane Idee: Was passiert, wenn man in dem SilveOS-Browser wieder eine SilveOS-Page aufmacht? :D

@stefan : Ja du kannst halt deinen Desktop überall aufrufen, vorausgesetzt du hast Internet. Die Daten stecken alle „in der Cloud“ (was unabhäng ig von deren Datensicherheit is ^^ gabs doch letztes Jahr irgendwo nen fetten Fail glaub ich)

[PS: Hupa, mal wieder „Fehler: Nicht alle Felder ausgefüllt“ obwohl alles ausgefüllt war... diesmal aber Strg+A, Strg+C Sicherung vergessen... gut dass die Post-Daten in der Browserhistory hängen und ngrep installiert is :D]

5) Admin Matthias Schleusener schrieb am 19.2.2010 um 00:40 Uhr:

Zitat: "Hm... nur so ne spontane Idee: Was passiert, wenn man in dem SilveOS-Browser wieder eine SilveOS-Page aufmacht? :D" Lies dir mal bei winfre die Kommentare durch...

Da hat es einer versucht...

6) GottZ schrieb am 22.2.2010 um 10:13 Uhr:

eyeOS ist bei WEITEM flüssiger >_>

7) Apple User schrieb am 23.2.2010 um 15:46 Uhr:

Hier wird der Eindruck erweckt, dass Microsoft hinter dem Projekt steht. Ist das nicht absoluter Mumpitz oder auf welche Quelle beziehen Sie sich dabei, Hr. Schleusener?