Erste Domains mit Nicht-Lateinischer Endung

Internet   Admin Xeco    07.5.2010, 16:27 Uhr  

ReTweet!

Die ersten Domains mit Länderspezifischer Domain-Endung mit Nicht-Lateinischen Zeichen sind jetzt online.

Zu den neuen ccTLDs (Country-Code-Top-Level-Domains) gehören Ägypten, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate mit arabischen Zeichen.

Wie die ICANN meldet, hätten nun Internetnutzer aus den entsprechenden Regionen einen einfacheren Zugriff auf das Internet. Für andere Nutzer wird der Zugriff auf entsprechende Websites allerdings erschwert.

Quellen und weitere Informationen:
icann.org
heise.de

Kommentare/Trackbacks lesen

1) accessburn schrieb am 07.5.2010 um 17:15 Uhr:

Jemand ein Beispiel ?

2) Admin Xeco schrieb am 07.5.2010 um 17:29 Uhr:

Beispiele findest du in den verlinkten Quellen. Die nexem-Software unterstützt diese Zeichen leider noch nicht.

3) BPhoenix schrieb am 08.5.2010 um 10:53 Uhr:

Ist das denn nicht schon vor Jahren so? Zumindest habe ich vor Jahren schon mal was darüber gelesen.

4) Admin skoch schrieb am 01.6.2010 um 17:52 Uhr:

Ich frag mich, wie das bei arabischen Sprachen jetzt mit der Schriftrichtung ist. Müssen die Domains dann auch als RTL geschrieben werden? Wenn man aber lateinische Buchstaben in der Second-Level-Domain hat, was dann?

Fragen über Fragen…

5) BPhoenix schrieb am 01.6.2010 um 18:44 Uhr:

Naja ob man RTL oder LTR macht bleibt sicher jedem selbst überlassen was er selber bevorzugt ist ja kein technisches Problem.

Einzig das RTL oder LTR Zeichen könnte ein Problem darstellen aber hier besteht nur die Frage ob es interpretiert oder nicht interpretiert wird und nicht wie rum man das denn nun schreib, denn das bleibt dem jeweiligen Besitzer der Domain selbst überlassen wie er das registriert ob nun RTL oder LTR.

6) Admin skoch schrieb am 01.6.2010 um 19:42 Uhr:

@BPhoenix: Nein, meine Frage war anderer Natur.

Muss "ich.de" z.B. – mit lateinischen Buchstaben nachempfunden – heißen:
- hci.ed
oder
- ed.hci

7) BPhoenix schrieb am 01.6.2010 um 19:55 Uhr:

Achso, nein ich denke daran ändert sich nix, denn ob eine Sublevel Domain vor oder hinter der eigentlichen Domain kommt hat nix mit irgendwelchen regionalen Sprachvorschriften zu tun sondern mit Computerstandards und da spielt es keine Rolle ob die einen Wörter von Rechts nach Links oder von Links nach Rechts lesen.

Ist quasi eine Konvention die unabhängig und übergeordnet den Konventionen einer natürlichen Sprache ist.

8) Admin Funatiker schrieb am 08.6.2010 um 16:53 Uhr:

Ich glaube Stefans Frage ging eher in die Richtung, ob Browser das Right-To-Left-Steuerzeichen für die Anzeige der gesamten Adresse oder nur im Bereich der Domain interpretieren
also z.B.:
‮example.‭org
oder
‮exmaple.org