Der 64-Bit-Firefox für Windows kommt

Hard- & Software   Admin Xeco    31.5.2010, 18:32 Uhr  

ReTweet!

Ein für Firefox 4 angekündigtes Feature ist die 64-Bit Unterstützung. Firefox 4 soll im November 2010 erscheinen.

Vor kurzem wurde eine Vorabversion veröffentlicht die mit 64 Bit unter Windows läuft.

Safari und der Internet Explorer unterstützen bereits den 64-Bit-Modus.

Ein großes Problem bei der Umstellung seien die Browser-Plugins, die nur in einer 32-Bit Version vorliegen. Dazu gehört zum Beispiel das in letzter Zeit stark in Kritik geratene Flash.

Quellen und weitere Informationen:
groups.google.com
zdnet.de

Kommentare/Trackbacks lesen

1) Dominic schrieb am 31.5.2010 um 21:54 Uhr:

Flash? Was das?

btw, nettes Captcha... -.-

2) BPhoenix schrieb am 01.6.2010 um 00:04 Uhr:

NA ENDLICH! Wird ja auch mal Zeit ich dachte schon die würden da noch Jahre für brauchen...

Ein großes Problem wieso es so wenig 64 Bit Software aus dem Linux / OpenSource Bereich unter Windows gibt, ist dass der GCC (MinGW) so richtig nur als 32 Bit Version für Windows existiert. Welchen Compiler werden sie einsetzen? Etwa den MinGW und dabei einen großen Aufwand nur darauf verschwenden damit das Ding endlich mal 64 Bit Software ausspuckt zu lassen oder aber zum Beispiel den Microsoft Compiler und dafür das ganze ggf. portieren oder wurde sowieso bereits auf den Microsoft Compiler gesetzt?

Aber ist es denn nicht sowieso vollkommen egal wie viel Bit der FireFox und die Plugins haben, da sie sowieso planen die Plugins in eigenen Prozessen auszuführen und so ein Mischbetrieb zwischen 64 und 32 Bit zu ermöglichen?

Ansonsten welches nennenswerte Browser Plugin abgesehen von dem miesen Flash ist denn nicht bereits schon 64 Bit fähig?