Apple-Fans heiraten im Apple-Store

Die Welt   Admin Xeco    21.2.2010, 20:51 Uhr  

ReTweet!

Es gibt schon verrückte Leute. Und ich nehme an, dass mir bei dieser Meldung viele zustimmen werden.

Ein amerikanisches Ehepaar soll sich nämlich in einem Apple-Store kennengelernt und dort dann geheiratet haben.

Der Priester soll dabei nach Steve-Jobs-Art einen schwarzen Rollkragenpullover getragen haben. Ihren Text haben die beiden dabei von iPhones abgelesen und als Ring-Kissen wurde ein iPod der ersten Generation verwendet.

Naja, wenn’s Spaß macht….

Kommentare/Trackbacks lesen

1) parn schrieb am 22.2.2010 um 03:34 Uhr:

schon ulkig, was manche menschen für einen geschmack haben. jedoch sehe ich darin nichts schlimmes, solange niemand dadurch zu schaden kommt, was in diesem fall ja wohl ausgeschlossen werden kann.

jedoch finde ich die persönlichen wertungen am anfang und ende der meldung unangebracht, da ich immer dachte dass hier möglichst objektiv berichtet werden soll.

2) NoTrace schrieb am 22.2.2010 um 08:44 Uhr:

Hört sich sehr nach viralem Marketing an!

3) Black schrieb am 22.2.2010 um 11:38 Uhr:

na wers mag, warum nicht^^

4) phantom schrieb am 22.2.2010 um 23:05 Uhr:

Apple wird doch hier sowieso immer verrufen, obwohl die Produkte auch was für sich haben. Aber die Diskussion möchte ich lieber nicht erneut hervorrufen. Also nur den ersten Hauptsatz beachten :D

5) Admin skoch schrieb am 24.2.2010 um 20:06 Uhr:

Von mir nicht unbedingt verrufen. Apple macht halt markentechnisch vieles richtig – und nicht nur das, insgesamt marketing-technisch läuft vieles richtig, es wird ein Produkt erst dann herausgebracht, wenn der Markt reif dafür ist. Das kann man kritisieren, schlägt doch Apple daraus Profit, während andere eventuell schon vorher die Pionier-Rolle übernehmen, aber ihre Produkte müssen dafür natürlich auch besser als die bereits vorhandenen sein.

Und man muss trotzdem noch nachdenken, was man genau tun soll. Von selbst läuft kaum eine Marke oder wenn sie es tun, dann bricht sie irgendwann ein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Steve Jobs das zulassen will.

Kann sein, dass sich leichte Unfeinheiten in den Text eingeschlichen haben, hab jetzt nicht genau drüber nachgedacht.